Direkt zum Hauptbereich

Posts

Es werden Posts vom September, 2017 angezeigt.

Nährst du deine Wut, oder besiegst du sie?

Ich würde mir zu gerne für diese Niederschrift mehr Zeit lassen, aber ich bin durch meine Hausarbeit sehr beschäftigt. Sollte ich zumindest sein. Sparen wir uns daher jede Einleitung und schauen uns die Essenz an.

"Furcht führt zu Wut, Wut führt zu Hass. Hass führt zu unsäglichem Leid." Dieses Zitat stammt aus dem Film "Star Wars Episode I - Die Dunkle Bedrohung". Und auch wenn du mit Star Wars nichts anfangen kannst, spielt das keine Rolle. Wenn man sich Star Wars anschaut wird man schnelle auf viele religiöse parallelen zu unserer Welt kommen, weshalb ich dieses Zitat und die Mentalität der vorgestellten Figuren für sehr greifbar halte. Aber bleiben wir bei dem Zitat.

Von unten nach oben, bedeutet das ganz ja im Grunde:

Leid
^
Hass
^
Wut
^
Furcht

Sehr einfach, so gefällt mir das. Bei meinem Titel wäre natürlich nun zu Fragen, wieso fange ich bei der Wut an, wieso nicht bei der Furcht direkt? Schließlich geht es mit der Furcht doch los?
So korrekt das nun isst, be…

Kämpfe !!!

"Du bist kein Held, es gibt keine Helden!"
"Gib auf!" "Schau dir die anderen an!" "Ich schaffe das eh nicht!"
Digga die Liste könnte so viel länger sein. Und sie ist es. Und jetzt sehe ich mich an. Mich kennend, wissend, wer ich bin. Ich bin kein einziger, dieser, dieser Typen. Nein.  Ich habe es schon gesagt. Wenn du morgens aufwachst und die entscheidest, nicht zu kämpfen, dann hast du mit Sicherheit schon verloren. Einfache Ansage, wahre Worte! Die Sache ist ganz einfach.  Nach Einstein dürften verdammt viele Menschen deutlich wahnsinniger sein als diejenigen, die wir für wahnsinnig halten. Einstein sagte, dass Wahnsinn bedeutet, etwas altes zu tun, und ein neues Ergebnis zu erwarten. Krass oder? Einstein hat verstanden, dass Dinge im Alltag uns schon wahnsinnig machen können (!). Und wie sieht das nun aus? Kommen wir mal zum Thema Sucht. Ein sensibles Thema. Als jemand, der die Scheiße durchmacht möchte ich sprechen. Sucht ist größer als Rau…

Ist die Tafel grün, oder ist sie es nicht?

Wenn man einigen Philosophen glauben schenken darf, dann gibt es folgendes gedankliches Experiment: Wir nehmen einen Raum mit einer Person, ein Klassenzimmer, idealerweise.
Die Person ist im Raum, und nun kommt eine vom Beispiel unabhängige Person rein und fragte, welche Farbe die Tafel hat. Wer die Schultafeln kennt, wird hier vermutlich mit "grün" antworten.
Nun ist aber mit der Antwort eines Mannes nicht alles getan, sondern es geht weiter. Der Raum, der sagen wir einfach, endlos groß ist, füllt sich mit immer mehr Leuten. Es beginnen 100, dann 1000, dann 10000 Leute zu sagen, die Tafel sei grün. Aber hier gibt es aber nun einen Wechsel.
Die nächste Person, die hereinkommt, behauptet, die Tafel sei rot! Interessant ist, dass in diesem Gedankenspiel irgendwann sogar 10000 ebenfalls behaupten, die Tafel sei rot. Die Frage, die sich uns stellt ist also. Was ist nun die Wahrheit?

Vielleicht erinnert euch noch an eure Zeit als Jugendliche, vielleicht noch im heutigen Alter: Es…

Gleicher Traum, verändertes Spiel

Ich bin nicht sicher, ob ich nach dieser Aktion authentisch bleibe. Aber blicken wir in die Realität:
Ich deklarierte, dass ich im Blog bereits alles gesagt hätte, was ich zu sagen brauche. Aber dem ist nicht so. Stellen wir uns Mal vor, es gäbe eine Liste mit allen Dingen, die man tun muss, um richtig und "perfekt" zu leben. Das gedankliche Konstrukt versagt allein schon daran, dass die Menge an Fluktuation im Leben erfordert, dass wir als Menschen reflektieren und über uns hinaus wachsen. Es bringt niemandem auf der Welt etwas, wenn er einer Sache folgt, die er nicht versteht. Man kann einer Sache im Vertrauen folgen, und sicherlich wird man nie "alles" verstehen, ja. Aber sobald man aufhört zu reflektieren und sich von Status quo zu Status quo bewegt, dann wird man zugrunde gehen.

Damit will ich sagen. Erst, wenn das Internet eingedämmt wird, oder ich sterbe, werde ich aufhören, mit diesem Blog zu gehen. Ursprünglich, und wenn ich zurückblicke, war   dieser Blog…